Eine Hashtag-Anleitung für LinkedIn

von | Apr 19, 2021 | Growth Hacks, hashtags, LinkedIn, LinkedIn Beiträge | 0 Kommentare

Hashtags mögen dir trivial vorkommen, aber du kannst sie dazu einsetzen um deine Posts, Kommentare und Artikel auf LinkedIn den richtigen Menschen zu präsentieren.

Und noch etwas: LinkedIn begünstigt Content mit passenden Hashtags. Das bedeutet mehr Reichweite für dich, wenn du weißt wie man sie einsetzt.

#LosGehts!

Was sind LinkedIn Hashtags?

LinkedIn Hashtags sind wie alle Hashtags auf beliebten Social Media Seiten wie Instagram oder Twitter.

Sie sollen sicherstellen, dass bestimmte Themen gut kategorisiert und leicht durchsuchbar sind.

Auf LinkedIn ist die Verwendung einer guten Hashtag-Strategie entscheidend, um sicherzustellen, dass die richtigen Personen deine Beiträge sehen. Es würde keinen Sinn ergeben, Beiträge zu veröffentlichen, die eine ganz bestimmte Nische ansprechen, ohne sicherzustellen, dass diese Nische die Beiträge auch sieht.

Es gibt jedoch einen kleinen, aber feinen Unterschied.

Auf LinkedIn können Benutzer Hashtags folgen, um aktuelle Ereignisse rund um das jeweilige Thema zu verfolgen.

Sie eignen sich auch bestens um den Inhalt deiner Beiträge zu kennzeichnen. Durch das Einfügen eines Hashtags können Menschen schnell herausfinden, worum es in deinem Beitrag geht, und weiterlesen, wenn er ihr Interesse geweckt hat. 

Ein Win-Win also.

Nischen-Hashtags und breit angelegte Hashtags

Denke bei Hashtags einfach an Keywords.

Es gibt Keywords die einen großen Bereich umspannen und Nischen-Keywords, die weniger Volumen haben, aber dafür mehr Bedeutung.

Das gleiche Prinzip gilt auch für Hashtags.

Allgemeinere Hashtags wie #marketing oder #b2b werden größere Followerzahlen haben, weil sie eine Vielzahl von Themen unter sich vereinen. Diese nennen wir einfach mal allgemeine Keywords.

Wenn du zu etwas spezifischeren Begriffen aus dem Marketing wie #ABM oder #PPC gehst, wirst du auf sogenannte Nischen-Keywords stoßen. Nicht viele Menschen werden PPC-Themen abonnieren, aber fast alle Menschen, die PPC abonnieren, werden dem Begriff Marketing folgen.

Der Trick bei der Verwendung von Hashtags ist, eine Mischung aus allgemeinen und Nischen-Hashtags zu verwenden. Du kannst einen allgemeinen Hashtag verwenden, eine etwas enger gefasste Form des Begriffs und deine Nische. Zum Beispiel #digitalmarketing #seo #googlemaps.

Wie verwende ich Hashtags auf LinkedIn?

Wo soll ich Hashtags auf LinkedIn verwenden?

Es gibt zwei Orte, an denen Hashtags einen großen Unterschied machen können:

  1. Deine Beiträge
  2. Dein LinkedIn-Profil

Wir werden gleich auf die Optimierung deines Profils und deiner Unternehmensseite mit Hilfe von Hashtags eingehen, aber idealerweise sollte jeder Beitrag, den du veröffentlichst, ein paar Hashtags enthalten.

Schau dir die LinkedIn Beitrag-Vorlagen an, die auf der Plattform verfügbar sind, und du wirst feststellen, dass sie Bereiche enthalten, in denen du Hashtags einfügen kannst.

Ein Beispiel dafür ist die Vorlage für das Anbieten von Hilfe auf LinkedIn. Sie hat nicht nur einen Bereich, um Hashtags hinzuzufügen, sondern der Beiträge selbst beginnt mit einem.

Das bedeutet nur, dass LinkedIn die Verwendung von Hashtags fördert, damit Menschen besser an die Informationen kommen, die sie interessieren.

Verschwende jedoch keine Zeit damit, sie in LinkedIn-Artikeln oder in Beitrags-Kommentaren zu verwenden. Sie werden dort nicht funktionieren.

Der richtige Ort für LinkedIn Hashtags im Beitrag

Ich persönlich mag es, Hashtags ganz ans Ende meiner Beiträge zu setzen.

Es sieht aufgeräumter aus und es wird allmählich zur Norm für Menschen, die auf der Plattform aktiv sind.

Einige entscheiden sich dafür, Hashtags innerhalb des Hauptinhalts ihres Posts zu verwenden. Obwohl ich nichts dagegen habe, empfehle ich dir, sparsam damit umzugehen, denn du willst nicht, dass Bereiche deines Textes von Hashtags unterbrochen werden. Wir Menschen lassen uns schnell ablenken und ich gehe mal davon aus, du möchtest, dass deine Leser den gesamten Beitrag sehen.

Es sei denn, du willst es nicht und du möchtest deinen Text mit einem Hashtag unterbrechen.

Als einfache Regel gilt, dass du nie etwas falsch machen kannst, wenn du sie am Ende deines Posts setzt.

Wieviele Hashtags sind richtig?

Mein Kollege Dan Reddish hat vor kurzem eine Studie zum LinkedIn Algorithmus durchgeführt. Der bisherige Konsens waren ein bis drei Hashtags pro Beitrag und das deckt sich auch mit den Empfehlungen von LinkedIn.

Die Ergebnisse von Dan und seinem Team zeigen jedoch, dass diese Zahl nicht mehr up to date ist und die höchste Reichweite mit drei bis maximal zehn Hashtags pro Beitrag erzielt wird.

Wenn du jetzt denkst: Shit, wo soll ich denn so viele Hashtags herbekommen? 

Keine Sorge. 

Wenn dein Beitrag mit drei oder auch nur mit einem Hashtag auskommt, ist es auch kein Drama. Prüfe jedoch deine Beiträge in Zukunft und versuche mehr Hashtags unterzubringen.

Du kannst die Reichweite von Hashtags ganz leicht prüfen, indem du sie in die Suchleiste von LinkedIn eingibst.

Wie finde ich die besten Hashtags?

Wie findest du heraus, welche Hashtags die meisten Follower haben, sodass du diejenigen verwenden kannst, denen die Leute tatsächlich folgen, um dein Marketing voranzubringen?

Lass uns das hier an einem Beispiel anschauen. Wie viele Menschen folgen dem Hashtag #LinkedIn? 

Ich meine, hey, wir sind auf LinkedIn. Es gibt Hunderte von Millionen von Menschen hier. 

Überraschung: Nur ca. 400.000 Menschen folgen diesem Hashtag zum jetzigen Zeitpunkt.

Wenn du zum Beispiel #socialmedia eingibst, dann sieht die Sache schon ganz anders aus: 19.500.000 Follower im Moment. Viel mehr als #linkedIn. 

Und was ist mit dem beliebten Begriff #socialselling?  Insgesamt ca. 21.000 Follower. Das ist ein wirklich großer Unterschied. 

Es ist also sehr hilfreich für dich, deine “Due Dilligence” zu machen und zu schauen, wie viele Follower ein Hashtag hat, den du gerne benutzen möchtest. Und zudem ist es ausgesprochen einfach indem du deinen Hashtag in das Suchfenster auf der LinkedIn-Seite eingibst und auf “Enter” drückst.

Dabei wird LinkedIn dir Vorschläge für verwandte Hashtags machen. Schaue dir diese unbedingt an, denn sie könnten noch besser zu deinem Content und deiner Strategie passen.

Drücke die Eingabetaste oder klicke auf den Hashtag wenn du dich entschieden hast. LinkedIn zeigt nun an, wie viele Follower ein Hashtag hat. In diesem Fall kann #b2b als allgemeiner Hashtag angesehen werden, weil so viele Menschen dem Thema folgen.

Angenommen, du möchtest ein Nischenthema behandeln, aber der Hashtag, den du verwenden möchtest, hat nur 15 Follower, dann würde es mehr Sinn machen, zu den Hashtag-Vorschlägen zurückzugehen und einen anderen Vorschlag zu finden, der mehr Follower hat.

Eine weitere Möglichkeit, die Hashtag-Recherche zu ergänzen, ist es, die populären Beiträge zu überprüfen, die auftauchen, wenn du nach einem bestimmten Hashtag suchst.

Dies sollte dir eine gute Vorstellung davon geben, welche Art von Beiträgen mit den Hashtags, die du verwenden möchtest, verbunden sind.

Hier ist eine kurze Video-Anleitung für dich:

Video-Anleitung zum Überprüfen von Hashtags auf LinkedIn

Für Fortgeschrittene: Einen eigenen Hashtag kreieren

Du kommst nicht um einen eigenen Hashtag herum, wenn du eine Brand aufbauen möchtest. Das ermöglicht dir auch, die Reichweite der Posts deines Unternehmens zu optimieren.

Hier sind unsere Tipps zur Erstellung eines eigenen Hashtags:

  • Halte ihn kurz und einprägsam
  • Stelle sicher, dass niemand anderes den Hashtag verwendet
  • Du kannst ihn wie einen Nischen-Hashtag behandeln
  • Bringe Menschen in deiner Organisation dazu, den Hashtag zu verwenden, damit er auf LinkedIn an Zugkraft gewinnt.
  • Nachdem du eine beträchtliche Anzahl von Beiträgen mit dem Hashtag veröffentlicht hast, ist es an der Zeit, Menschen einzuladen, deinem Hashtag zu folgen, damit du sie über deine Beiträge auf dem Laufenden halten kannst.

Übertreibe es jedoch nicht.

Du willst nicht jedem eine Nachricht schicken, dass er deinem Hashtag folgen soll, das ist einfach nur Spam.

In Beiträgen, in den du deine Brand erwähnst, kannst du einen dezenten Hinweis einbauen deinem Hashtag zu folgen.

Verwende deinen persönlichen Hashtag genauso wie einen Nischen-Hashtag, oder noch besser, verwende eine Mischung aus allgemeinen, Nischen- und persönlichen Hashtags, um eine gute Balance zu schaffen.

Wie bei allem was mit Content zu tun hat, gilt: Großartiger Content, der Menschen hilft, wird auch Follower anziehen. Fokussiere dich also auf die Qualität deiner Posts vor allem anderen.

Hashtags für die Unternehmensseite auf LinkedIn

Wenn du eine Unternehmensseite hast (was ich absolut empfehle wenn du im B2B-Bereich unterwegs bist), dann kannst du eigene Hashtags für deine Brand in den Einstellungen deiner Unternehmensseite anlegen.

Klicke dazu einfach unten rechts in deinem Unternehmensprofil auf das +-Zeichen “Hashtags”.

Und dann auf “Hashtag hinzufügen”.

Hashtags auf deiner Unternehmensseite – vor allem deine eigenen – tragen viel dazu bei, das Branding deiner Posts und der Marke, die du repräsentierst, zu optimieren.

Es hilft LinkedIn außerdem dabei, dein Unternehmen mit dem Hashtag zu assoziieren, den du verwendest, und das erhöht die Sichtbarkeit und Reichweite, die du erhältst.

Optimiere mit Hashtags dein LinkedIn-Profil

Wir haben in der Vergangenheit viel über Profiloptimierung gesprochen und es ist eines der Themen, auf die sich das Leadster Solutions spezialisiert hat.

Wenn du möchtest, kannst du Hashtags in deiner Überschrift und in deiner Zusammenfassung verwenden.

Ich persönlich benutze sie nicht in meinem Profil und beschränke sie auf meine Posts und die Unternehmensseite.

Es könnte dir bei der Optimierung deiner Linked SEO helfen, wenn du eine ganz bestimmte Nische auf der Plattform ansprichst.

Tipps aus der Praxis

  • Achte darauf, dass deine Hashtags – wenn sie nicht deine eigenen sind – in Klartext geschrieben sind. Ja, du kannst Großbuchstaben wie #B2B verwenden, aber vermeide es, Emojis oder andere Sonderzeichen einzufügen.
  • Ein Leerzeichen zwischen Hashtag-Phrasen wie #B2B SALES im Gegensatz zu #B2BSALES führt dazu, dass LinkedIn nur den ersten Teil der Phrase, die mit dem Hashtag verbunden ist, als Hashtag erkennt, in diesem Fall das Wort B2B.
  • Keine Emojis in deinen Hashtags! Du hast genug Platz in deinem Beitrag, um sie zu verwenden.
  • Verwende nicht mehr als zehn Hashtags in deinen Posts.
  • Achte darauf, dass du es dir zur Gewohnheit machst, Hashtags zu folgen, die du verwendest und die in deiner Branche relevant sind. So kannst du dich über die neuesten Inhalte und Trends auf dem Laufenden halten.
  • Du musst nicht immer die gleichen Hashtags verwenden. Wechsle sie ab, damit du auch die Vorteile mehrerer Kanäle nutzen kannst. Mehrere Kanäle = mehr Reichweite
  • Vermeide es, „unpassende“ Hashtags zu verwenden, egal wie lustig oder eingängig du sie findest. LinkedIn ist immer noch ein professionelles Netzwerk, das so etwas nicht duldet.

Was du für dich mitnehmen solltest

LinkedIn Hashtags mögen wie eine unbedeutende Ergänzung deiner Trickkiste erscheinen, aber es ist ein effektiver Weg, um deine Reichweite zu erhöhen, ohne dass du allzu viel dafür tun musst.

Du kannst sie ganz einfach in jede deiner laufenden LinkedIn-Kampagnen integrieren, und wenn du erst einmal recherchiert hast, bist du so gut wie startklar. Lege unbedingt ein Textdokument mit Hashtags an, die du aktuell verwendest, damit du, oder deine Texter*in, sie immer griffbereit habt.

Und hier ist eine weitere Sache, die ich mag.

Erinnerst du dich an das Beispiel vorhin, dass LinkedIn Beitragsvorlagen Hashtags fördern?

Das bedeutet, dass sogar LinkedIn selbst darauf hinweist, dass man sie nutzen sollte.

Wenn LinkedIn will, dass du es tust, was hält dich dann davon ab, Hashtags in jedem deiner Posts zu verwenden?

Eben.

#LosGehts!